Folge uns auf Facebook
previous button next button

Diese 7 komischen Kreaturen leben in unserem Ozean – Versucht bitte sie zu meiden!!

Da sich das Klima auf der Erde ändert, wird auch der Ozean immer größer. Daher bekommen die Quallen immer mehr Raum und gedeihen förmlich. Laut der „National Science Foundation“ gibt es mindestens 400 gewaltige „Todeszonen“, in denen das Wasser so stark verunreinigt ist, dass keiner dort überleben kann – außer die Quallen.

Mit der unausweichlichen Übernahme der Quallen in solchen Gebieten, scheint es wirklich hilfreich zu sein, sich mal über die unterschiedlichen Todesquallen zu informieren.

Quallen sind alleine für 20-40 Tode pro Jahr NUR auf den Philippinen verantwortlich.

Seht hier die Arten:

1. „Löwenmähne Qualle“
Jellyfish
Diese Art von Quallen könnte womöglich einige Auszeichnungen für ihre Schönheit gewinnen, dennoch ist diese nicht sehr freundlich. Sie ist die größte Quallen-Art auf der Welt. Die Tentakeln können bis zu 100 Feet lang werden und ihre Stiche können sehr stark wehtun. Glücklicherweise müssen diese Quallen mehrere Male zustechen, bis man stirb, wodurch man Zeit hat, zu fliehen.

2. „Mond Qualle“
Qualle Mond
Diese Quallenart ist kaum tödlich. Wissenschaftlicher haben die Stiche dieser Quallen als „mild“ eingestuft. Das Problem dieser Art ist, dass sie sich überall befinden. Sie sind einer der am meisten verbreiteten Quallen in den Ozeanen der Welt. Daher sollen Schwimmer besonders aufpassen!

3. „Seebrennessel“

Qualle Seenessel

Diese Kriechtiere mögen es besonders an der Ostküste der Vereinigten Staaten, dabei sind sie sehr verbreitet in der Chesapeake Bucht.
Die Stiche sind extrem schmerzhaft während der Sommermonate. Jeder Seebrennessel hat ungefähr 24 Tentakel, wovon eins bis zu 6 Feet lang werden kann. Diese Quallenart ist ein wirklicher Alptraum.

4. „Kanonenkugel Qualle“
Qualle Kanonenball
Diese Quallen sind sehr bekannt unter den Quallenarten. Diese Art kann man sehr schwer beunruhigen, sodass sie stechen. Schwimmer sollten dennoch in den ruhigen Gebieten des Ozeans aufpassen. Ihre Stiche schmerzen zwar, sind aber keineswegs lebensbedrohlich.

5. „Irukandji Qualle“

Qualle Irukandji
Ihr werdet diese kleine Qualle bestimmt niemals sehen, wenn sie sich Euch nähert. Sie ist nämlich nur rund 5 Millimeter lang!!
Das ist wirklich sehr beunruhigend, da diese Stiche Euch töten können! Das Gift, welches sie in den Giftdrüsen haben, ist 100 Mal giftiger als das Gift einer Kobra! Ärzte können Euch evtl. retten, wenn Ihr sofort zum Arzt rennt, ohne Verzögerung! Aber Achtung: Sobald die Qualle mehr als einmal sticht, könnt Ihr nicht mehr gerettet werden und landet womöglich auf dem Meeresgrund…

6. „Portugisischer Man o‘ War“.

Qualle Man o War

Der „Man o‘ war“ ist technisch gesehen keine Qualle, aber eine Schmeißfliege. Eigentlich ist es eine riesige Kolonie aus mehreren Tausenden kleinen Organismen.
Es ist wirklich nicht selten, Leichen zu finden, die an den Stränden von Südamerika angespült werden, die aufgrund dieser Quallenart starben. Egal ob du sie im Ozean siehst oder tot am Strand liegend, Ihr solltet Euch wirklich von denen fern halten!
Deren Gift kann Euer Herz sofort zum Stoppen bringen oder die Lungen so stark schädigen, dass Ihr nicht mehr atmen könnt. Das Gift wird Euch jedoch nicht sofort töten. Sobald Ihr schnell genug zum Arzt kommt, könnt Ihr gerettet werden!

7. „Box Qualle“
Quelle Box

Trifft auf die tödlichste Qualle der Welt, die Box Qualle.
Ungefähr 6000 Tote wurden in den letzten 50 Jahren notiert, die aufgrund dieser Quallenart starben. Jede Qualle hat 15 Tentakeln und ist rund 10 Feet lang. Eine Qualle beinhaltet rund 500 000 mikroskopische Giftpfeile. In jedem Giftpfeil befindet sich so viel Gift, dass es rund 60 Menschen töten kann.
Wenn Ihr von dieser Qualle gestochen werdet, seid Ihr in rund 3 Minuten tot. Also, sprecht Euer letztes Gebet um in Ruhe von der Welt zu gehen.

Es ist wirklich schockierend zu sehen, wie viele tödliche Quallen es gibt! Bitte bedenkt das bei Eurem nächsten Strandurlaub und teilt diesen Artikel, damit Eure Freunde auch auf diese grausamen Tiere aufmerksam werden!

Jetzt habe ich eine wirklich gute Ausreden gefunden, warum ich nicht schwimmen gehen kann im Ozean: „Wegen den Quallen. Sie sind schmerzhaft und können mich töten…“

Quelle: Viralnova.com