Folge uns auf Facebook
previous button next button

8 Dinge, die vererbbar sind. # 5 hat mich besonders schockiert!

Manche Dinge sind nicht von dem Verhalten abhängig, sondern werden durch unsere Gene hervorgelegt. So denkt man beispielsweise, dass ein 100 Jahre alter Mensch sich gesund ernährt hat und auf seinen Körper geachtet hat. Dies ist aber FALSCH! Die Dauer des Lebens kann ebenfalls vererbt sein.
Hier seht Ihr 8 vererbbare Dinge:

1. Migräne
Die Wahrscheinlichkeit an Migräne zu erkanken, liegt in den Genen. Spezielle Gene können das Ausbrechen dieser Krankheit erleichtern.
Migräne aua

Phytodoc.de

2. Schlafdauer
Es ist definitiv falsch zu sagen, dass jemand, der lange schläft, faul ist. Oder zusagen, dass jemand nicht gesund ist, wenn er mit weniger Schlaf auskommt. Wie viel Schlaf unser Körper braucht, liegt in unseren Genen. Daher haben Geschwister auch meistens die gleichen Schlafgewohnheiten.
Frau beim Schlafen im Bett

Diepresse.de

3. Haarausfall
Wie stark wir an Haarausfall leiden, bestimmt ein Gen, welches von der Mutter vererbt wurde. Damit ist die Aussage falsch, dass man seine Haare falsch gepflegt hat oder fehlende Nährstoffe hat.
Haarausfall2

Onmeda.de

4. Gedächtnis
Die Steuerung zwischen den verschiedenen Hirnaktivitäten im Gedächtnis hängt ebenfalls von einem Gen ab. So können einige Menschen besser auswendig lernen und einige besser Sachzusammenhänge verstehen. Wer sich also schlecht Daten merken kann, darf entspannen, das Gen kann Schuld sein.
the brain

Tomfreudenthal.de

5. Gewicht
Ob man durch fettreiche Nahrung verstärkt zunimmt, wird von einem Gen geregelt. Auch wird die Möglichkeit auf Fettleibigkeit durch spezielle Gene verstärkt. Wer also schnell zunimmt, isst nicht immer komplett das falsche! Die Gene spielen dabei eine große Rolle, ob man alles ansetzt oder nicht.
Gewicht waage

Netzathlethen.de

6. Alkoholismus
Wenn man dazu neigt, in Stresssituation zu einer Flasche Alkohol zu greifen, dann fehlt dem Körper ein bestimmtes Gen. In diesem Fall hofft der Körper auf diese Weise den Kummer zu vergessen. Die Neigung zu Alkohol wird zwar durch das fehlende Gen vorgelegt, jedoch ist es immer noch eine Entscheidung der einzelnen Person!
Alkohol viele Flaschen

Psychologienachrichten

7. Brustkrebs
Bei 10 von 100 Frauen ist immer das Erbgut schuld, dass man an Brustkrebs erkrankt.
Brustkrebs

Gofeminin

8. Alter
Menschen, bei denen das sogennante FoxO-Gen stärker ausgeprägt ist, haben eine längere Lebenserwartung. Das Gen wurde zum ersten Mal bei Hydren gefunden, kleine Lebewesen, die im Wasser leben und unsterblich sind. Vielleicht kann man diese Genausprägung in Zukunft beeinflussen und den Altersprozess immer weiter herauszögern?
Alter Mann Dumbledore

Thefeed.com.au

Teilt diesen Beitrag damit Ihr Missverstädnisse aufklären könnt und Menschen sich nicht die Schuld für alles geben!

Quelle: Likemag.com