Folge uns auf Facebook
previous button next button

Dieses kleine Reh hat sich in einem Zaun eingeklemmt, seine Mutter muss hilflos zuschauen… Doch dann…

Ein kleines Reh ist mit seiner Mutter unterwegs, sie genießen die Natur. Doch dann geschah etwas fürchterliches….
Das kleine Reh wollte durch einen Zaun schlüpfen, doch es blieb stecken.

Der Kopf sowie die vorderpfoten passten noch ohne Probleme durch die Gitter doch der Hinterteil wollte nicht durch den Zaun.
Leider konnte das kleine Reh nicht wieder rückwärts durch den Zaun und so hing es dort erschöpft in der Pfütze.

Auch seine Mutter konnte nichts tun, sie blieb in der nähe ihres kleinen Babys in der Hoffnung irgendwas würde sich tun.

Als dann Menschen vorbeikamen hatte die Mutter natürlich Angst und sie macht einige Schritte zurück… Doch sie blieb in der Nähe ihres Babys.

Die Menschen waren nicht gekommen um ihnen böses zu tun, sie wollten dem Rehkitz helfen. Und das taten sie dann auch. Mit ein wenig Hilfe wurde das Reh rückwärts durch den Zaun manövriert um dann wieder zu seiner Mutter laufen zu können.

Als die Mutter ihr kleines in Empfand nimmt und einige Blicke den Menschen zuwirft die grade ihr Baby gerettet haben hat man das Gefühl sie will Danke sagen.

Ohne die Hilfe der Menschen wäre das kleine Rehkitz warscheinlich dort gestorben und seine Mutter hätte hilflos zusehen müssen.

Zum Glück kamen die Menschen vorbei und haben den beiden geholfen!

Tiere sind wundervolle Geschöpfe. Doch manchmal bringen diese sich in eine Lage aus welcher sie sich nicht selber befreien können. Wir als Menschen sollten jedem Tier in Not helfen!

Teile dieses Video damit soviele Menschen wie möglich sehen wie einfach es sein kann zu helfen!