Folge uns auf Facebook
previous button next button

Dieser Hund wurde gequält und falsch behandelt. Er dachte, er müsse sterben, doch dann…

Dieser Hund, namens Apollo, wurde eines Tages in ein Tierheim gebracht. Sein Zustand war sehr schlecht. Man sah ihm an, dass er lange gequält und misshandelt wurde. Er hatte Stellen am ganzen Körper, offensichtlich eine falsche Körperhaltung und komplett das Vertrauen in Menschen verloren. Er traute sich noch nicht einmal, seinen Kopf zu heben, sobald ein Mensch in seiner Nähe war.

Scheinbar ging es ihm mental schlechter als körperlich. Er bewegte sich nicht viel, wollte nichts fressen, schaute nur verängstigt und wartete vermutlich auf seinen erlösenden Tod…
Apollo1

All das änderte sich, als die jetzige Besitzerin beschloss, Apollo bei sich aufzunehmen. Sie wollte dem Hund ein normales Leben schenken. Ein Leben, welches er verdient hat.

Diese liebevolle Familie änderte sein Handeln sofort. Die Besitzerin berichtete: „Wir haben ihn nach Hause gebracht, wir gaben ihm zu fressen und ein Bett, eben alles, was ein Hündchen will. Ihr hättet sehen sollen, wie er sich in den ersten paar Monaten gefreut hat, immer, wenn wir ihn gefüttert haben. (…) Langsam aber sicher wurde er der allerbeste Hund, manchmal wollte er sogar kuscheln. (…) Er ist der beste Freund unseres kleinen Dackels. Vor kurzem bekamen wir Familienzuwachs und von dem Moment, in dem das Baby nach Hause kam, kümmerte sich Apollo, als wäre es sein eigenes.“

Apollo2

Teilt diese tolle Geschichte mit Euren Freunden und zeigt denen, wie wichtig es ist, sein Haustier gerecht zu behandeln.

Apollo hatte solch ein schreckliches Leben nicht verdient. Macht Euch stark für verlassene und misshandelte Hunde!

Quelle: Likemag.com