Folge uns auf Facebook
previous button next button

Täglich steht diese Katze an einer Bushaltestelle. Als der Busfahrer sie bemerkt, passiert etwas Unglaubliches!

Es passiert ganz oft, dass wir die Tiere um uns unterschätzen. Das selbe passierte mit dieser Katze aus Bridport in Großbritannien, namens Arthur.

Diese Katze beweist nämlich richtig Köpfchen! Ihr war es nicht genug, in der Nachbarschaft umher zu laufen, wie es jede andere Katze tut. Sie hat gelernt, den Bus zum nächsten Dorf zu nehmen und nimmt diese Reise regelmäßig in Kauf.

Katze wartet auf Bus1

Arthur wartet fast täglich an der selben Bushaltestelle und steigt ein, wenn der Bus kommt. Sie fährt dann eine rund 16 km lange Strecke.

Weil sie das so oft macht, wissen die Busfahrer schon ganz genau, wo sie einsteigt und raus möchte.

Katze wartet auf Bus2

Am Abend nimmt die Katze den selben Bus wieder zurück, um rechtzeitig zum Essen zu Hause zu sein.

Ihre Besitzerin heißt Fee Jeanes und sie ist 44 Jahre alt. Sie glaubt, dass ihre Katze so gerne Bus fährt, da es sich im Bus durch die Sonne sehr schnell aufheizt. Während der Reise kuschelt sie gerne mit anderen Passagieren und macht ein Nickerchen, bis sie raus muss.

Katze wartet auf Bus3

Die Besitzerin klärt uns weiter auf: „Vor 19 Jahren zog ich hierher und unser Haus liegt direkt an der Bushaltestelle. Zuerst ging er an die Haltestelle, weil ihn die Leute fütterten und streichelten. Dann fing er an, in den Bus zu steigen.“

Was für ein aufgeschlossener Kater! Sie erklärte weiterhin: „Und letzte Woche fand ich heraus, dass er bis ins Nachbardorf fährt und wieder zurück kommt. Ich habe ihn den ganzen Morgen nicht gesehen, bis mir eine Freundin erzählt, sie hätte Arthur im Bus gesehen.“

Katze wartet auf Bus4

Fee bekam Panik, als sie hörte, dass Arthur im Bus umher fährt. Sie wollte ihn eines Tages suchen, aber dann kam er seelenruhig aus dem Bus. Fee befragte erschrocken die Busfahrer auf der Strecke und alle erklärten ihr, dass Arthur das schon eine Weile macht.

Katze wartet auf Bus5

Aber worüber wir uns am meisten freuen, ist die Tatsache, dass die Busgesellschaft erklärte, sie habe kein Problem die Katze ständig mitzunehmen.

Die Busgesellschaft kommentierte die Situation wie folgt: „Wir haben unsere Busfahrer angewiesen, die Katze nicht zu füttern, damit sie immer nach Hause zurückkehrt. Ansonsten haben wir jedoch keine Probleme mit der Katze – ganz im Gegenteil.“

Was für eine tolle Geschichte!

Wie würdet Ihr reagieren, wenn Ihr erfahrt, dass Eure Katze fast täglich mit dem Bus fährt? Würdet Ihr Euch auch Sorgen machen oder vertraut Ihr den Orientierungskünsten Eurer Katze?

Bitte teilt diesen Artikel unbedingt mit Euren Freunden, Familie und Katzenliebhabern!

Quelle: Likemag.com