Folge uns auf Facebook
previous button next button

2 Touristen fanden einen verhungernden Welpen, was sie dann taten wird dich zum weinen bringen!

An einem heißen Strand in Kolumbien fanden zwei Touristen einen sterbenden Welpen. Sie war zu klein, extrem dehydriert und ausgehungert.
Die beiden weigerten sich, sie sterben zu lassen, nannten sie Mrs. Bojangles und nahmen sich die zeit um sie zu retten. Die Touristen namen den Welpen mit auf ihre Reisen um sicherzustellen, dass es ihr schnell besser get und dass sie ein sicheres Zuhause finden wird…
Was diese für ein hilfloses Geschöpf getan haben, ist erstaunlich.

Bild1

Viralnova

Sie wurde Mrs. Bojangles von den zwei Touristen benannt und auch von diesen gerettet.

Bild2

Viralnova

Sie entschieden sich, den Welpen mit auf ihre Tour zu nehmen.

Bild3

Viralnova

Zuerst brachten sie den Welpen zu einem Tierarzt.

Bild4

Viralnova


Sie hat es geliebt ganz nah an ihre neuen Freunde zu sein.

Bild5

Viralnova

Langsam wurde der Welpe viel glücklicher, nachdem sie Essen, Wasser und Liebe von den Touristen bekam.

Bild6

Viralnova

Wirklich SEHR viel Liebe.

bild7

Viralnova

Die zwei haben es geschafft, sie fanden für den Welpen eine neue Familie in Bogota.

Bild8

Viralnova

Sie ist nun ein wirklich sehr glücklicher und gesunder Hund.. Dank der zwei Touristen.

Bild9

Viralnova

Quelle: TheStupidStation

Wenn auch Du dem kleinen Welpen geholfen hättest teile diesen Beitrag. Jeder Mensch kann ein Held für andere Lebewesen sein!