Folge uns auf Facebook
previous button next button

Diesem Welpen wird die Schnauze zugebunden und danach wird er weggeworfen. Doch dann…

Dieser Hund wurde Star genannt. Er war erst 3 Monate alt, als eine Frau ihm auf dem Weg zur Arbeit in einem Karton findet. Zu diesem Zeitpunkt glaubte keiner, dass er noch lebt.

So sah der Hund aus, als die Frau ihn fand.

star 1

Damit der Hund nicht bellen kann, wurde seine Schnauze mit einem Gummiband zugeschnürt.
star 2

Dadurch konnte er auch nicht um Hilfe winseln. Er würde entweder aus Luftmangel sterben oder verhungern…
star 3 tierarzt

Ein Glück fand diese Frau den armen Welpen. Sie wurde auf der Mülldeponie auf eine einsame Box aufmerksam, den sie eigentlich zu dem Rest des Mülles packen wollte.
star 4 im auto

Ohne zu zögern erlöst sie den Welpen vom Gummiband und fährt direkt zum Tierarzt.
star 5

Ab da an, bekommt er den Namen „Star“. Er ist ein Überlebenskämpfer und hat den Namen wirklich verdient.
star bekommt den Namen star

Dank der aufmerksamen Frau bekam dieser Hund eine zweite Chance. Er darf weiterleben und das nur aus Zufall. Wir wollen uns gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn die Dame den Karton nicht gesehen hätte…

star kommt überall mit hin

Mit ihr hat Star endlich eine Besitzerin gefunden, die ihm von ganzen Herzen liebt.

Wir wünschen Star alles Gute für seine Zukunft. Man kann nicht nachverfolgen, wie lange der Kleine Todesängste in der Box erleiden musste und hoffen daher auf eine liebevolle Zukunft mit seiner neuen Besitzerin.

Ihr müsst diese rührende Geschichte unbedingt mit Euren Freunden teilen. Wir hoffen, dass andere Menschen bei einer Mülldeponie aufmerksam hinschauen, was sie entdecken und evtl. auch ein Leben dadurch retten…

Quelle: Likemag.com